Wieder stand ein SGT auf dem Plan und so wir fuhren gut gelaunt, mit vollgepacktem Auto Richtung Dresden. Ziel war das etwas frostige Zentralwerk Dresden, indem uns gleich Freitag Abend eine amüsante Dinnershow erwartete. Während die einen danach eine fette überbündische Singerunde starteten, schwelgten die anderen mit einen Pippi Langstrumpf Film in Kindheitserinnerungen.

Am Samstag ließen wir in den Tagungsgruppen unsere Köpfe rauchen. Themen wie Moderation, das Pfadi-only Lager und Stufenübergänge standen auf dem Plan. Am Nachmittag widmete sich der ganze LV dem Thema Intakt. Dazu stellten uns Kürbiss und Dorian aus dem sächsischen AK Intakt und Hannah aus dem Bundesarbeitskreis Möglichkeiten zur Prävention und Anleitungen zur Intervention vor. In den Tagungsgruppen entwickelten wir darauf altersgerechte Meuten- und Sippenstunden zum Thema Intakt. Die Stammesführungen thematisierten, welche Form von Unterstützung sie sich für ihre Arbeit vom AK Intakt wünschen.

Abends legten wir die ernsten Themen beiseite und ließen es noch einmal mit einem Karaoke Abend Krachen. Mit Songs von Queen, Coldplay, Adele und vielen anderen stellten wir unser musikalisches Talent unter Beweis. Auch wenn es viele schiefe Töne gab und nicht jeder eine Gesangskarriere starten sollte, hatten wir alle viel Spaß.

Sonntagvormittag werteten wir dann die Themenblöcke vom gestrigen Tag aus und brachten das Zentralwerk wieder auf Vordermann. Nach dem Abschlusskreis und dem Abschlussfoto machten sich alle Pfadis müde, aber glücklich und mit vielen neuen Ideen im Gepäck auf den Heimweg.

von Hannah

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.